Designmuseum London

Designmuseum London

Designmuseum London

Designmuseum London

Designmuseum London

Corporate Identity

Corporate Identity

Corporate Identity

Corporate Identity

Corporate Identity

brand_designmuseum

Projekt

Projekt

Projekt

Projekt

Die Corporate Identity für das Designmuseum in London entstand 2015 im Rahmen einer Ausschreibung. Das Museum vergrößerte sich und suchte nach einer Identität, welche die Schwerpunkte Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign widerspiegelt.

Die Corporate Identity für das Designmuseum in London entstand 2015 im Rahmen einer Ausschreibung. Das Museum vergrößerte sich und suchte nach einer Identität, welche die Schwerpunkte Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign widerspiegelt.

Die Corporate Identity für das Designmuseum in London entstand 2015 im Rahmen einer Ausschreibung. Das Museum vergrößerte sich und suchte nach einer Identität, welche die Schwerpunkte Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign widerspiegelt.

Die Corporate Identity für das Designmuseum in London entstand 2015 im Rahmen einer Ausschreibung. Das Museum vergrößerte sich und suchte nach einer Identität, welche die Schwerpunkte Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign widerspiegelt.

Die Corporate Identity für das Designmuseum in London entstand 2015 im Rahmen einer Ausschreibung. Das Museum vergrößerte sich und suchte nach einer Identität, welche die Schwerpunkte Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign widerspiegelt.

brand_designmuseum

Designkonzept

Designkonzept

Designkonzept

Designkonzept

Das Design für das neue Logo des Designmuseums ist zeitlos und minimalistisch und gewichtet die Kategorien des Museum gleich. Das Weglassen der Vertikalen des »E« bringen die 5 Horizontalen in den Vordergrund. Diese stehen für die fünf Themenbereiche Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign des Museums. Die fehlenden Striche jedes »E« kreiert einen Leerraum. Weiterhin erscheint zwischen den beiden Worten ein »E« und verbindet diese. Das neue Logo bezieht den langjährigen Ruf des Museums ein und steht für die Modernisierung der Institution.

Das Design für das neue Logo des Designmuseums ist zeitlos und minimalistisch und gewichtet die Kategorien des Museum gleich. Das Weglassen der Vertikalen des »E« bringen die 5 Horizontalen in den Vordergrund. Diese stehen für die fünf Themenbereiche Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign des Museums. Die fehlenden Striche jedes »E« kreiert einen Leerraum. Weiterhin erscheint zwischen den beiden Worten ein »E« und verbindet diese. Das neue Logo bezieht den langjährigen Ruf des Museums ein und steht für die Modernisierung der Institution.

Das Design für das neue Logo des Designmuseums ist zeitlos und minimalistisch und gewichtet die Kategorien des Museum gleich. Das Weglassen der Vertikalen des »E« bringen die 5 Horizontalen in den Vordergrund. Diese stehen für die fünf Themenbereiche Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign des Museums. Die fehlenden Striche jedes »E« kreiert einen Leerraum. Weiterhin erscheint zwischen den beiden Worten ein »E« und verbindet diese. Das neue Logo bezieht den langjährigen Ruf des Museums ein und steht für die Modernisierung der Institution.

Das Design für das neue Logo des Designmuseums ist zeitlos und minimalistisch und gewichtet die Kategorien des Museum gleich. Das Weglassen der Vertikalen des »E« bringen die 5 Horizontalen in den Vordergrund. Diese stehen für die fünf Themenbereiche Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign des Museums. Die fehlenden Striche jedes »E« kreiert einen Leerraum. Weiterhin erscheint zwischen den beiden Worten ein »E« und verbindet diese. Das neue Logo bezieht den langjährigen Ruf des Museums ein und steht für die Modernisierung der Institution.

Das Design für das neue Logo des Designmuseums ist zeitlos und minimalistisch und gewichtet die Kategorien des Museum gleich. Das Weglassen der Vertikalen des »E« bringen die 5 Horizontalen in den Vordergrund. Diese stehen für die fünf Themenbereiche Architektur, Mode, Grafik, Industrie- und Produktdesign des Museums. Die fehlenden Striche jedes »E« kreiert einen Leerraum. Weiterhin erscheint zwischen den beiden Worten ein »E« und verbindet diese. Das neue Logo bezieht den langjährigen Ruf des Museums ein und steht für die Modernisierung der Institution.

brand_designmuseum
brand_designmuseum_M_15@2x
brand_designmuseum_XL_14@2x

Brandelement

Brandelement

Brandelement

Die Horizontalen des Logos werden in verschiedenen Medien des Museums verwendet und tragen zu einer hohen Wiedererkennbarkeit bei. Des weiteren ergibt sich daraus ein Schriftsystem für Schriftgrößen und Zeilenabstände.

Die Horizontalen des Logos werden in verschiedenen Medien des Museums verwendet und tragen zu einer hohen Wiedererkennbarkeit bei. Des weiteren ergibt sich daraus ein Schriftsystem für Schriftgrößen und Zeilenabstände.

Die Horizontalen des Logos werden in verschiedenen Medien des Museums verwendet und tragen zu einer hohen Wiedererkennbarkeit bei. Des weiteren ergibt sich daraus ein Schriftsystem für Schriftgrößen und Zeilenabstände.

Die Horizontalen des Logos werden in verschiedenen Medien des Museums verwendet und tragen zu einer hohen Wiedererkennbarkeit bei. Des weiteren ergibt sich daraus ein Schriftsystem für Schriftgrößen und Zeilenabstände.

Die Horizontalen des Logos werden in verschiedenen Medien des Museums verwendet und tragen zu einer hohen Wiedererkennbarkeit bei. Des weiteren ergibt sich daraus ein Schriftsystem für Schriftgrößen und Zeilenabstände.

brand_designmuseum
brand_designmuseum
brand_designmuseum

Anwendbarkeit

Anwendbarkeit

Anwendbarkeit

Bei der Gestaltung wurde auf die optimale Anwendbarkeit im digitalen aber auch analogen Kontext Wert gelegt. Letzteres betrifft zum Beispiel die Wegführung innerhalb des Museums.

Bei der Gestaltung wurde auf die optimale Anwendbarkeit im digitalen aber auch analogen Kontext Wert gelegt. Letzteres betrifft zum Beispiel die Wegführung innerhalb des Museums.

Bei der Gestaltung wurde auf die optimale Anwendbarkeit im digitalen aber auch analogen Kontext Wert gelegt. Letzteres betrifft zum Beispiel die Wegführung innerhalb des Museums.

Bei der Gestaltung wurde auf die optimale Anwendbarkeit im digitalen aber auch analogen Kontext Wert gelegt. Letzteres betrifft zum Beispiel die Wegführung innerhalb des Museums.

Bei der Gestaltung wurde auf die optimale Anwendbarkeit im digitalen aber auch analogen Kontext Wert gelegt. Letzteres betrifft zum Beispiel die Wegführung innerhalb des Museums.

brand_designmuseum
brand_designmuseum
brand_designmuseum

More Projects

WeeloService, UX & Brand Design

NaturschätzenUX, Brand & Editorial Design

Mensch und WasserEditorial Design

Sennalpe OberbergKonzept & Film

Sportpark HallbergmoosSignaletik & Konzeption

PflanzanduService, UX & Brand Design

WeeloService, UX & Brand Design

Design Museum LondonCorporate Identity

NaturschätzenUX, Brand & Editorial Design

Book »Mensch und Wasser«Editorial Design

Sennalpe OberbergConcept & Film

Sports Park HallbergmoosWayfinding system & concept

pflanzanduService, UX & Brand Design

©Teresa Brand